Sonntagsspätzle

Die gestandene Schwäbin verwendet kein Wasser für den Spätzleteig, sondern gibt so viele Eier dazu, wie notwendig sind, um einen luftigen Teig zu schlagen. Deshalb sind die folgenden Mengenangaben nicht unbedingt verbindlich.

Spätzle für 4 Personen als Beilage

300 g Mehl, am besten "Spätzlesmehl".
4 Eier plus zwei Eigelb
etwas Semmelbrösel
Butterflocken
1 Prise Salz

Eier und Salz verquirlen (Rührgerät mit Knethaken und weite Schüssel), dann zehn Minuten stehen lassen, damit die Farbe des Eigelbs intensiver wird.
Danach das gesiebte Mehl langsam bei laufenden Knethaken zugeben und zu einem luftigen Teig schlagen. Er soll Blasen schlagen. Dann eine Viertelstunde stehen lassen.

Die fertigen Spätzle vor dem Servieren kurz in einer Pfanne schwenken, in der zuvor die Semmelbrösel mit den Butterflöckchen erhitzt wurden.

Zum Download dieses Rezepts.

Spätzle wie von Oma

Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.