Dinkelspätzle

Dinkel (wird auch Schwabenkorn genannt) erlaubte der Hausfrau früher wegen seines hohen Kleberanteils auch Spätzle ohne Eier herzustellen, vorzugsweise im Winter, wenn die Hühner legefaul waren. Heute gilt Dinkel als vollwertige Kost und ist vor allem für Allergiker sehr gut geeignet. Mehr Infos über den Dinkel lesen Sie über diesen Link.
Zutaten und Verarbeitung

Spätzlesteig aus Dinkelmehl muss etwas kräftiger geknetet werden. Gut geeignet ist dafür ein Holzkochlöffel und eine weite Schüssel.
Wegen seiner Konsistenz eignet sich dieser Teig am besten für's Schaben vom Brett und nicht so sehr für die Spätzlepresse.

Für den Teig:

* 500 g Dinkelmehl
* 6-8 Eier
* Salz

Aus den Zutaten einen Teig machen (lange kneten und zwischendurch mal stehen lassen) und wie im Grundrezept beschrieben weiterverarbeiten.

Spätzle wie von Oma

Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.