Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) des eba-Verlags, Stand 20.05.2020

1. Wie der Shop funktioniert

Beim Besuch unserer Webseite „Unser Shop – rund um die Uhr geöffnet“ können Sie die dort auf der Seite „Unser Katalog“ sichtbaren Waren bestellen. Für alle fünf Artikel finden Sie das passende Bild und die Angaben über den Endverbraucherpreis. Sie können bei jedem einzelnen Artikel im Feld „Anzahl“ auswählen, wie viele Teile Sie bestellen wollen. Danach können Sie die Bestellung in den Warenkorb legen und sich auch den Warenkorb anzeigen lassen. Dabei können Sie auch Artikel löschen oder ihre Stückzahl ändern. Durch Klick auf „Zur Kasse gehen“ stoßen Sie auf ein Formular, in dem Sie Ihre persönlichen Daten, die wir für den Versand und die Rechnungslegung brauchen, sowie Ihre Zahlungsmethode eintragen können. Das Formular wird zum Abschluss nochmal gezeigt. Wenn Sie der Datenschutzerklärung zustimmen, wird Ihre Bestellung von unserem System aufgenommen und umgehend per Mail an die von Ihnen eingegebene Mailadresse bestätigt. Wir verstehen Ihre Bestellung als Angebot, mit uns in einen Kaufvertrag zu treten.

2. Wie wir Ihre Bestellung als Kaufvertrag behandeln

Mit der Zusendung einer Auftragsbestätigung per E-Mail an Sie oder der Lieferung der bestellten Ware können wir dieses Angebot annehmen. Ein Kaufvertrag kommt jedoch erst mit dem Versand unserer Auftragsbestätigung per E-Mail an Sie oder mit der Lieferung der bestellten Ware zustande.

Sie können bei jedem Schritt „aussteigen“ oder Ihre Eingaben korrigieren oder löschen. Auch durch Klick auf Ihren Browser können Sie den Bestellvorgang jederzeit unterbrechen und unseren Shop ohne Bestellung verlassen.

Den Vertragstext Ihrer Bestellung speichern wir elektronisch und in Papierform

3. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen unser Eigentum.

4. Preise, Versandkosten, Rücksendekosten bei Widerruf

Unsere Endpreise enthalten den Preis der Ware(n), die Mehrwertsteuer. Kosten des Versandes und das Porto werden gesondert berechnet und ausgewiesen.

Bei Lieferung in ein EU-Land berechnen wir zusätzlich eine Portopauschale (Differenz EU-Land-Porto zu Deutschland-Porto).

Soweit Sie von einem bestehenden Widerrufsrecht Gebrauch machen, haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

5. Lieferbedingungen

Sofern nicht beim Angebot anders angegeben, bringen wir die Ware innerhalb von 4 Werktagen nach Bestelleingang in den Versand.

6. Zahlungsbedingungen

Wir vertrauen auch neuen Kunden und senden die Ware gegen Rechnung. Zahlungsfrist nach Eingang der Rechnung: 8 Tage. Mahngebühren berechnen wir ab der zweiten Zahlungserinnerung mit fünf Euro.

Bei größeren Bestellmengen behalten wir uns Zahlung wahlweise per Vorkasse durch Vorab-Überweisung, per Lastschrifteinzug oder per Nachnahme vor. Wir behalten uns vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen. Bei Wahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen die Bankverbindung in der Auftragsbestätigung. Der Rechnungsbetrag ist binnen 10 Tagen auf unser Konto zu überweisen. Ein Zurückbehaltungsrecht können Sie nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

7. Gewährleistung

Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die handgefertigten Spätzlebretter entsprechend der mitgelieferten Gebrauchsanweisung zu benutzen sind. Wird diese nicht beachtet, können wir auf das Holz als Naturprodukt keine Gewährleistung übernehmen. Das Holz ist unbehandelt und kann typische Abweichungen in der Farbe und in der Maserung aufweisen. Holz darf deshalb auch nicht nass einseitig gelagert werden, sondern muss nach der Reinigung mit einem Tuch trockengerieben werden. Eine leichte Behandlung z.B. mit Walnußöl (einmal im Monat) schützt das Brettle.

Spätzle wie von Oma

Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.